Chiropraktik

Chiropraktik bedeutet, „mit den Händen die Wirbelsäule zu behandeln“. Unsere 24 beweglichen Wirbel sind durch kleine Gelenke miteinander verbunden.

Schon geringfügige Blockierungen der Wirbelgelenke können Bewegungseinschränkungen und Schmerzen verursachen. Die umliegende Muskulatur verkrampft sich leicht und Nerven werden eventuell gequetscht.

Das kann Störungen in den Extremitäten und inneren Organen auslösen. Dabei kann die Chiropraktik oft schnelle Hilfe leisten.

Zunächst erstelle ich durch Fragen, Untersuchen und gezielte Tests eine Diagnose. Dann führe ich mit sensiblem „Fingerspitzengefühl“ eine gewaltlose Manipulation der Wirbelkörper durch.

So werden sie wieder in ihre gesunde Lage zurückgebracht.